-A A +A

Aufgrund der Entwicklungen bei der Corona-Pandemie bitten wir die aktuellen Informationen auf unserer Sonderseite www.mindelheim.de/corona zu beachten!

Stand: 11.06.2021, 10.00 Uhr
Aktuelle Informationen über weitere Änderungen und Anpassungen hinsichtlich der Erreichbarkeit städtischer Einrichtungen stehen auf einer eigenen Webseite zur Verfügung, hierzu bitte links auf die Grafik klicken.

Um die Testkapazitäten zu erhöhen, hat die Stadt Mindelheim in der Lautenstraße hinter dem Rathaus gemeinsam mit der Marien-Apotheke und Unterstützung des MN-Werbekreises ein Testzentrum für Corona-Schnelltests eingerichtet. Hier kann man sich montags bis freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 19.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie sonntags von 15.00 bis 19.00 Uhr kostenlos und ohne Termin testen zu lassen.

Aktuell gibt es Stellenangebote der Stadt Mindelheim.

Für weitere Informationen bitte links auf das Wappen klicken.

Die Unterallgäuer Fachstelle für Klimaschutz ruft alle Unterallgäuer dazu auf, bei einem Fotowettbewerb mitzumachen. Bis zum 12. September 2021 können dabei Bilder eingereicht werden, auf denen eine beliebige Aktivität oder Maßnahme zu sehen ist, mit der man einen kleinen oder großen Beitrag zum Klimaschutz leistet.

Im Mittelpunkt der Gesundheitswoche stehen die fünf Elemente von Pfarrer Sebastian Kneipp: Wasser, Bewegung, Ordnung, Ernährung und Heilpflanzen - ganz besonders auch im Jubiläumsjahr „200 Jahre Kneipp“.

Für Bewölkerungswarnungen gibt es vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe die Warn-App NINA mit Notfall-Information und Nachrichten. Über NINA erhalten Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes des Bundes und der Länder oder der Stadt- und Landkreise für unterschiedliche Gefahrenlagen wie beispielsweise Katstrophenschutzwarnungen.

Das sogenannte Integrierte Nachhaltige Städtebauliche Entwicklungskonzept, kurz INSEK, mit Fortschreibung der Vorbereitenden Untersuchungen für die Altstadt ist nun abgeschlossen. Dabei wurden Antworten auf Fragen wie „Welchen Weg geht die Stadt Mindelheim in die Zukunft?“ und „Welche Themen und Projekte werden die nächsten Jahre dominieren?“ gesucht.

Die Carl-Millner-Galerie (Neueröffnung am 23.03.2018) zeigt einen reichen Schatz an Gemälden und Zeichnungen des Künstlers. Sie vermittelt den Weg von ersten flüchtigen Skizzen in der freien Natur bis hin zum beeindruckend gemalten Ölbild im Atelier. Alle wichtigen Bildthemen der romantischen Landschaftsmalerei sind mit virtuosen Gemälden vertreten, die auch Einblicke in die Maltechnik Millners erlauben.

Seiten