-A A +A
  • Die Stadt Mindelheim führte zusammen mit dem Landkreis Unterallgäu und dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza) im Mai 2017 die erste Elektromobilitätsmesse im Allgäu durch.
  • In Mindelheim steht Ihnen, durch den CarSharing-Verein Kaufbeuren ein Elektroauto Renault ZOE zur Verfügung. Für weitere Informationen über den CarSharing-Verein Kaufbeuren klicken Sie hier.
  • Seit Februar 2016 fährt der Leiter des städtischen Bauhofs einen Renault Kangoo Z.E.. Zudem wird seit Juli 2017 der Müll der öffentlichen Mülleimer mit einem Elektroauto der Marke Goupil E eingesammelt. Die Stadt Mindelheim ist außerdem Mitglied im CarSharing-Verein Kaufbeuren.
  • Die Stadt Mindelheim führte zusammen mit dem Landkreis Unterallgäu und dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza) im Mai 2017 die erste Elektromobilitätsmesse im Allgäu durch.
  • In Mindelheim steht Ihnen, durch den CarSharing-Verein Kaufbeuren ein Elektroauto Renault ZOE zur Verfügung. Für weitere Informationen über den CarSharing-Verein Kaufbeuren klicken Sie hier.
  • Seit Februar 2016 fährt der Leiter des städtischen Bauhofs einen Renault Kangoo Z.E.. Zudem wird seit Juli 2017 der Müll der öffentlichen Mülleimer mit einem Elektroauto der Marke Goupil E eingesammelt. Die Stadt Mindelheim ist außerdem Mitglied im CarSharing-Verein Kaufbeuren.
  • Im Oktober 2017 bot die Stadt Mindelheim eine kostenlose Energieberatung für Unternehmen im Gewerbegebiet westlich der Nebelhornstraße an.
  • Die Kläranlage in Mindelheim wird im Bereich der Anlagentechnik seit 2013 kontinuierlich saniert.
  • Die Stadt Mindelheim erfasst seit 2003 monatlich, bzw. jährlich alle Verbrauchswerte der Liegenschaften.

Im Mindelheimer Norden fand im November 2016 eine Energiekarawane statt.

Im Solarkataster des Landkreises Unterallgäu können alle Bürger die Eignung ihres Gebäudes für PV-Anlagen oder Solarthermieanlagen überprüfen.

  • Die Stadt Mindelheim ist Teilnehmer des Zertifizierungsprogramms „European Energy Award“.
  • Die Stadt Mindelheim nimmt am Programm „Energiecoaching Plus“ der Regierung von Schwaben teil.