-A A +A

Für die Abfallentsorgung ist der Landkreis Unterallgäu zuständig. Viele Informationen über die Entsorgungswege, die Abfuhrtermine, die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe, Kompostanlagen usw. können über diese Webseite abrufen.

An-, Abmeldung oder Tausch ihrer Mülltonne

Das Formular für die Anmeldung, Abmeldung oder Ummeldung einer Restmüll- oder Biotonne erhalten Sie in der Stadtverwaltung im Rathaus, Maximilianstr. 26, Zi.Nr. 005. Das Formular können Sie auch per E-Mail (birgit.monden@mindelheim.de) anfordern. Bitte nennen Sie Ihre Änderungswünsche! Der Wechsel der Tonnen kann dann am Wertstoffhof Mindelheim erfolgen. Übersicht Müllgebühren siehe Anhang unten.

Restmüllsack

Sollte Ihre Restmülltonne auf Grund eines vorübergehend hohen Abfallaufkommens nicht ausreichen, können Sie in der Stadtverwaltung im Rathaus, Maximilianstr. 26, Zi.Nr. 005 zugelassene Restmüllsäcke kaufen. Die Gebühr beträgt 4,00 Euro pro Sack. Legen Sie den verschnürten Müllsack bei der nächsten Müllabfuhr auf Ihre Mülltonne. Sollten Sie mehrere Säcke haben, stellen Sie die weiteren Säcke bitte neben die Mülltonne. Die Gebührensäcke tragen die Aufschrift des Landkreises, andere Säcke werden nicht mitgenommen.

Leerung der Tonnen

Wann Ihre Restmülltonne geleert wird, finden Sie im Abfuhrkalender des Landratsamtes Unterallgäu. Auch die Termine für die Biomüllabfuhr, die Gartenabfallsammlungen, das Schadstoffmobil und die Altpapiertonne sind dort eingestellt. 

Sperrmüll-/Weißmöbelkarte

Pro angemeldete Restmülltonne haben Sie einmal jährlich Anspruch auf eine Sperrmüll-/Weißmöbelkarte. Die Karte berechtigt zur einmaligen Anforderung der Abholung von bis zu drei Kubikmeter sperriger Abfälle bzw. Weißmöbel oder einmaliger Anlieferung von bis zu 300 kg Sperrmüll auf der Umladestation in Breitenbrunn. Für die Selbstanlieferung von Weißmöbeln am Wertstoffhof oder der Umladestation ist keine Karte erforderlich! Die Sperrmüll-/Weißmöbelkarte erhalten Sie in der Stadtverwaltung im Rathaus, Maximilianstr. 26, Zi.Nr. 005. Bei Mietwohnungen erhalten Sie die Berechtigungskarten über den Eigentümer beziehungsweise die Hausverwaltung. Die Sperrmüll-/Weißmöbelkarte kann einmal jährlich abgeholt werden und gilt ein Jahr ab dem Tag der Ausgabe.

Altpapiertonne

Die gebührenfreie Altpapiertonne wird alle vier Wochen geleert und kann direkt in der Stadtverwaltung im Rathaus, Maximilianstr. 26, Zi.Nr. 005 bestellt werden oder über ein Online-Formular, das Sie auf der Internetseite des Landratsamtes Unterallgäu finden. Natürlich kann jeder weiterhin die örtlichen Vereine finanziell unterstützen indem er sein Altpapier bei den regelmäßig stattfindenden Sammlungen den Vereinen überlässt. Außerdem können Altpapier und Kartonagen am Wertstoffhof abgegeben werden.

Gelber Sack

Verpackungen können Sie unkompliziert und unsortiert im "Gelben Sack" am Wertstoffhof abgeben. In den "Gelben Sack" kommen alle sogenannten "Leichtverpackungen":

  • Aluminium
  • Weißblech
  • Becher
  • Kunststoffflaschen
  • Mischkunststoffe
  • PE-Folien
  • Tetra Paks
  • Styroporchips

Allgemeines

Die Straßenverkehrsgesetz und die Straßenverkehrsordnung regeln das Verhalten der Autofahrer auf den öffentlichen und zum Teil auf den nichtöffentlichen Verkehrsflächen.

Jeder Eingriff in den Straßenverkehr, sei es durch eine Veranstaltung, die Errichtung einer Baustelle oder Abweichungen von Verboten bzw. Richtlinien, muss deshalb geprüft und genehmigt werden.

Nur so kann sichergestellt werden, dass keine vermeidbaren Gefahren für die Verkehrsteilnehmer entstehen.

Baustellen

Um eine Baustelle errichten zu können bedarf es eines Antrages beim jeweils für die Straße zuständigen Baulastträgers. Dies ist je nach Straßenklasse entweder die Kommune, der Landkreis oder für Bundesstraßen das Straßenbauamt. Zur Straße gehören auch die begleitenden Verkehrswege wie Geh- und Radwege und das Begleitgrün. Sobald eine Baustelle oder eine Veranstaltung Einfluss auf die Verkehrsströme hat, müssen Sie mit der Behörde Kontakt aufnehmen.

Für die Sperrung von Straßen ist der Antrag mit aussagekräftigen Plänen und einem Verkehrszeichenplan 14 Tage vor dem geplanten Baubeginn bei der zuständigen Behörde einzureichen.

Sollten Sie sich unsicher sein, welche Behörde zuständig ist, sprechen Sie uns einfach an.

 

Ansprechpartner/in
Stadt Mindelheim
Frau Schüle
Maximilianstraße 26
87719 Mindelheim

Tel. 08261-9915-51

Nachstehend finden Sie Informationen zur Wasserversorgung in der Stadt Mindelheim mit den Ortsteilen Heimenegg, Mindelau, Gernstall, Ober- und Unterauerbach und Nassenbeuren.

 

 

Ansprechpartner/in

Stadt Mindelheim
Frau Zabel
Maximilianstraße 26
87719 Mindelheim

Tel. 08261-9915-45

Wohnflächen

Mindelheim

Die Stadt Mindelheim hat im Frühjahr 2013 das neue Baugebiet „südlich Brunnenweg und westlich Hoher Weg“ ausgewiesen. Das Baugebiet ist in zwei Abschnitten unterteilt und hat insgesamt 78 Bauplätze. Im ersten Abschnitt stehen 37 und im zweiten Abschnitt 41 Bauplätze zur Verfügung.

Der erste Bauabschnitt ist zum 01.11.2013 erschlossen. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Bebauung möglich. Die Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes erfolgt im Frühjahr 2014.

Die voll erschlossenen Grundstückspreise1) der einzelnen Bauplätze sind in nachfolgende vier Kategorien eingeteilt:

  • Kategorie I:     160,00 € / m² (gelb)
  • Kategorie II:    175,00 € / m² (grün)
  • Kategorie III:   190,00 € / m² (rot)
  • Kategorie IV:  210,00 € / m²  (blau)

Eine Übersicht der Grundstücke, deren Größen und Kategorieeinteilung erhalten Sie hier:

Bebauungsplan 205 als PDF


Mindelheim

Baugebiet an der Westernacher Straße

Dieses Baugebiet ist ein privates Baugebiet.


Oberauerbach

Die Stadt Mindelheim hat im Jahr 2012 das neue Baugebiet „Wört“ im Stadtteil Oberauerbach beschlossen und insgesamt 11 Bauplätze im ersten Bauabschnitt ausgewiesen.

Von den ausgewiesenen 11 Bauplätzen sind aktuell:

  • 8 Bauplätze sofort verfügbar;
    davon jedoch 5 Bauplätze derzeit noch nicht voll erschlossen; die Erschließung dieser Bauplätze wird im Laufe des Jahres 2013 erfolgen.

Der voll erschlossene Grundstückspreis1) beträgt 90,00 € / m²      

Eine Übersicht der Grundstücke und deren Größen erhalten Sie hier

Baugebiet Wörth in Oberauerbach als PDF

1) Im voll erschlossenen Grundstückspreis sind die Straßenerschließungsbeiträge, die Wasser- und Kanalherstellungsbeiträge und die Ökoflächenausgleichsbeiträge bereits enthalten.


In den übrigen Stadtteilen

  • Gernstall
  • Heimenegg
  • Mindelau
  • Nassenbeuren
  • Unterauerbach
  • Westernach

sind derzeit keine städtischen Bauplätze vorhanden.


Ansprechpartner für Grundstücksverfügbarkeit und Grundstückskauf:


Stadtkämmerei
Wolfgang Heimpel
Tel. 08261-9915-12
Mail: wolfgang.heimpel@mindelheim.de

Ronny Herold
Tel. 08261-9915-21
Mail: ronny.herold@mindelheim.de

Baurechtliche Fragen:

Stadtbauamt Mindelheim
Tel. 08261-9915-28
Mail: bauamt@mindelheim.de


Gewerbeflächen

Derzeit hat die Stadt Mindelheim leider keinen eigenen städtischen Gewerbegrund zu verkaufen. Die Stadt ist jedoch bestrebt, weitere Gewerbeflächen anzukaufen und auszuweisen.

Zusammen mit den Nachbargemeinden Kammlach und Stetten bietet die Stadt Mindelheim jedoch Gewerbeflächen ibeim Interkommunalen Industrie- und Gewerbepark Unterallgäu an:

www.gewerbepark-unterallgaeu.de

 

 

Seiten