-A A +A
Bildquelle:
Stadt Mindelheim

Eine moderne Stadtentwicklungspolitik muss gewährleisten, dass die Vitalität und Attraktivität der Städte und vor allem der Stadtzentren, auch bei vielfach stagnierender Bevölkerungsentwicklung erhalten bleibt.

Die Frage, ob und wie eine Stadt mit ihren klassischen Funktionen eine Zukunft hat, ist bundesweit Gegenstand wissenschaftlicher Diskussionen. Einzelhandelsentwicklung und Stadt-Umland-Konflikte sind wesentliche Elemente dieser Fragestellung. Zukunftsfähige Konzepte sind nur bei Integration unterschiedlicher Themen und im regionalen Kontext möglich sind.

Die Stadt Mindelheim beschreitet seit dem Jahr 2006  den Weg einer dialogorientierten, integrativen Vorgehensweise mit den Bürgerinnen und Bürgern Mindelheims und in Kooperation mit der langjährigen Erfahrung von Partnern. Die Stadtentwicklung wird dabei nie allein als städtebauliche Entwicklung, sondern immer als Entwicklung des gesamten städtebaulichen, wirtschaftlichen, ökologischen und sozial-kulturellen Stadtorganismus verstanden.

Im Rahmen eines Bürgerdialogs für eine funktionale und ortsgestalterische Aufwertung der Kornstraße hat die Stadt Mindelheim zusammen mit einem für Bürgerbeteiligungsprozesse erfahrenen Fachbüro für Kommunikation und Moderation - die Identität & Image Coaching AG - ein Konzept entwickelt. Die Ergebnisse stehen in Zusammenfassungen zum Download bereit.

Aufgrund der großen Resonanz wurde die Architekturausstellung "Neue Blicke: Leben in Mindelheim" der Studenten der Hochschule Augsburg verlängert: Von Montag, 11. bis Freitag, 22. April 2016 sind die kreativen Konzepte im Foyer der Technikerschule in Mindelheim, Westernacher Straße 5 zu sehen.

Bürgerinnen und Bürger, Wirtschaft und Politik wünschen sich attraktive Innenstädte und Ortszentren für Wohnen, Einzelhandel, Handwerk, Kultur und Freizeit.