-A A +A
Bildquelle:
Stadt Mindelheim

Weihnachtsmarkt zwischen Pfarrkirche, Kapellen und barocken Häusern

Herausragend unter den schwäbischen Weihnachtsmärkten ist der in das historisch einmalige Ensemble des Mindelheimer Kirchplatzes eingebettete Mindelheimer Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr von 7. bis 17. Dezember jeweils Donnerstag und Freitag, 16.00 bis 21.00 Uhr und Samstag und Sonntag, 13.00 bis 21.00 Uhr, geöffnet ist.

Lichterglanz aus tausenden kleinen Lichtern sowie die bunte Budenstadt um die hohe Pfarrkirche und die malerischen Kapellen entführen die Besucher in eine nostalgische adventliche Welt mit qualitätsvollen Advents- und Weihnachtsartikeln. Verführerische Düfte vom Bonbonkocher und von gebrannten Mandeln ziehen durch das heimelige barocke Umfeld. Weihnachtliche Klänge in stilvollen Räumen gehören ebenso zum Rahmenprogramm wie Krippenführungen, Kutschfahrten, Lichtermeditation und Wissenswertes zu weihnachtlichen Bräuchen. Ein nostalgisches Kinderkarussell bezaubert die kleinen Besucher.

Bekannt geworden ist Mindelheim auch als Wiege der Schwäbischen Krippenbaukunst. Bereits im Jahr 1618 stellten die Jesuiten erstmals das Weihnachtsgeschehen im Chor der Jesuitenkirche nach. Rund 80 etwa einen Meter hohe Figuren sind noch erhalten. Bürger in schwäbischer Tracht, Bauern, Hirten, Engel, ja selbst die Königin von Saba und ein Kriegselefant beflügeln die Phantasie.

Besuchen Sie diese einmalige Szene  (täglich 9.00 bis 19.00 Uhr), die Krippe von Klosterwald in der Stadtpfarrkirche St. Stephan (täglich 9.00 bis 17.00 Uhr), die Darstellung des Weihnachtsgeschehens in der  Liebfrauenkapelle, Memminger Straße 9, (jeweils Donnerstag bis Sonntag, 13.00 bis 17.00 Uhr) oder die Krippe im Heilig-Geist-Spital, in der Passage  (ganzjährig).

 

AnhangGröße
Programm Mindelheimer Advent 2017935.29 KB