-A A +A
Bildquelle:
Erwin Reiter

Mindelheim mit den Ortsteilen Gernstall, Heimenegg, Mindelau, Nassenbeuren, Oberauerbach, Unterauerbach und Westernach im Landkreis Unterallgäu, Kreisstadt und Verwaltungssitz des Landratsamtes Unterallgäu im Regierungsbezirk Schwaben.

Postleitzahl 87719
Telefonvorwahl 08261
KFZ-Kennzeichen MN
Fläche 56,44 qkm
Lage Im Mindeltal am Riedelrücken
Meereshöhe 607 Meter über NN
Gewässer Die Mindel


Einwohnerzahlen, Stand 30.06.2015

Einwohner 14.593
davon  
Männer 7.279
Frauen 7.314
ausländische Mitbürger 2.905
davon  
Männer 1.528
Frauen 1.377

Haushaltungen:  ca. 6.500

Konfessionsstruktur  
römisch-katholisch 8.773
evangelisch 1.655
andere 4.165

Optimale Verkehrsanbindungen

Die Stadt verfügt über eine optimale Verkehrsanbindung. Die Kreisstadt liegt mit eigenem Autobahnanschluss direkt an der Bundesautobahn A 96 München-Lindau. Ein gut ausgebautes Straßennetz und die beiden Bundesstraßen B 16 und B 18, welche sich im Stadtgebiet kreuzen, sind ebenso weitere Garanten für eine optimale Erreichbarkeit, wie die kurze Entfernung zum Autobahnkreuz A 7 / A 96 im Westen.

Der Bahnhof Mindelheim ist Kreuzungspunkt der Bahnlinie München – Lindau – Zürich und der Mittelschwabenbahn und erschließt die Stadt dem nahen und fernen Schienenverkehr.

Eine Autostunde entfernt befinden sich der internationale Franz-Josef-Strauß-Flughafen in Erding bei München, etwa 20 Minuten mit dem Auto der Allgäu Airport bei Memmingen. Durch die zentrale Lage zwischen München, Augsburg und Stuttgart, sowie der unmittelbaren Nähe zur Schweiz, Österreich und Italien ist Mindelheim für viele Unternehmen der ideale Standort.